Regionalverbandsdirektor Peter Gillo prämierte erfolgreiche Schulprojekte

 

publicpreview

Im Rahmen einer Feierstunde im Festsaal des Saarbrücker Schlosses überreichte

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo Schecks im Gesamtwert von 20.000 Euro an die

Schulen des Regionalverbandes.

Insgesamt wurden 123 Projekte von 29 Schulstandorten im Regionalverband eingereicht.

„Dem Regionalverband als Schulträger ist es ein wichtiges Anliegen, diese Projekte an

allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zu fördern. Sie steigern die

gesellschaftliche Kompetenz der Schülerinnen und Schüler und stärken die Identifikation

mit der eigenen Schule“, erklärte Peter Gillo.

 

Unsere Schule beteiligte sich mit insgesamt neun Schulprojekten an dieser Aktion.

Neben künstlerischen Projekten gab es Projekte, die sich mit der französischen Sprache

auseinandersetzten oder aber auch ein Anti-Gewalt-Projekt.

Bei der Verleihung wurde unser Projekt eines internationalen Kochbuches besonders

hervorgehoben.

Schülerinnen und  Schüler verfassten ein Kochbuch mit Rezepten aus unterschiedlichen

Nationen, übersetzten die Rezepte in zwei Sprachen und veranschaulichten diese mit

Fotos zu den entsprechenden Gerichten.

 

Hier nun eine Übersicht über unsere Projekte im Detail:

 

  • Internationales Kochbuch
  • Das perfekte Schüler-Dinner
  • On joue au théâtre
  • Zwei Orte, eine Partnerschaft
  • À deux, c’est mieux
  • Hi, hallo,salut, ciao..
  • Malen und Basteln zur Ausgestaltung unserer Schulbücherei
  • Anti-Gewalt-Projekt
  • Be part of it

 

6a und 6b auf Klassenfahrt im Schullandheim Oberthal

Am Mittwoch, dem 11. April 2018 machten sich 29 Schülerinnen und Schüler unseres 6-er

Jahrganges auf den Weg in das Schullandheim Oberthal.

Wir trafen uns um 8 Uhr 30 am Bahnhof in Saarbrücken, von dort fuhren wir mit der

Bahn bis St.Wendel. Dann war Umsteigen in den Bus angesagt, der uns nach Oberthal

bringen sollte.

Diese erste Hürde haben wir problemlos gemeistert, leider setzte uns der Busfahrer aber

an der falschen Haltestelle in Oberthal ab, sodass wir einen langen Anstieg zum

Schullandheim hinter uns bringen mussten. Zum Glück gab es einen hervorragend

funktionierenden Gepäcktransport durch den Hausmeister des Schullandheimes !

Im Schullandheim angekommen bezogen wir als erstes unsere Zimmer und danach

erkundeten wir die weitläufigen und gut ausgestatteten Außenanlagen.

Am nächsten Morgen erwartete uns dann ein Tag mit tollem, sonnigen Wetter und tollen,

interessanten Outdoorangeboten.

getPart

Zum einen konnten wir am 10 m hohen Kletterturm unsere Kletterkünste

erproben und zum anderen konnten wir verschiedene Angebote im

nahegelegenen Wald – wie zum Beispiel das Abseilen in eine Schlucht –wahrnehmen.

getPart

Beide Angebote haben uns super gefallen !

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes gab es abends noch ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot und gerösteten Marschmallows.

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.