Kleine Entdecker*innen – Grundschüler*innen lernen das Fach NW kennen

Im Rahmen der Kooperation mit der Grundschule Kleinblittersdorf hatten die Schüler*innen der Klassen 4a und 4b die Gelegenheit, den naturwissenschaftlichen Unterricht kennen zu lernen. Dafür wurde der Unterricht von NW-Lehrkräften der Gemeinschaftsschule gestaltet. Frau Neymann stellte die Chemie vor und lud die Schüler*innen ein, erste Experimente durchzuführen. In den beiden Stunden von Frau Sonntag lag der Schwerpunkt auf der Physik und die Schüler*innen beschäftigten sich mit dem Magnetismus.

Gerade die naturwissenschaftliche Bildung bietet die Grundlage zum Verständnis unserer Umwelt und der technischen Entwicklungen. Diese möchten wir daher so früh wie möglich fördern.

 

Außerdem ist uns der handlungsorientierte Unterricht sehr wichtig. Dafür stehen regelmäßig Experimente im Vordergrund, die die Schüler*innen selbst durchführen und auswerten. Dazu kommen bereits ab Klasse 5 regelmäßige Besuche in der Wissenswerkstatt Saarbrücken, wo die Schüler*innen lernen, mit Strom umzugehen, pneumatische Schiebetüren zu bauen u.v.m. Die höheren Klassen haben dann die Möglichkeit, die Schülerlabore an der Universität Saarbrücken zu besuchen. So möchten wir den Mädchen und Jungen auch die beruflichen Perspektiven aufzeigen, die sich in den naturwissenschaftlich-technischen Bereichen befinden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.