Schulkonzept Berufswahl und Berufsorientierung

 

Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit

Unsere Schule arbeitet regelmäßig mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit in Saarbrücken zusammen. Seit dem Schuljahr 2017/2018 ist für unsere Schüler die Berufsberaterin Frau Kleinas zuständig. Sie informiert die Klassen über Themen bezüglich der Berufsorientierung. Außerdem steht sie Schülern und Eltern für Einzelberatungen zur Verfügung und informiert über Möglichkeiten der Berufsausbildung und den Übergang auf weiterführende Schulen. Vor diesem Hintergrund ist sie im Bereich Berufsorientierung eine wichtige Ansprechpartnerin. Sie bietet deshalb regelmäßig Sprechstunden in der Schule an.

Berufsberatung an der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf

Kachel Ausbildung 7348

Martina Kleinas

  • Als Berufsberaterin habe ich einen guten Überblick über die Inhalte und Anforderungen von Ausbildungen.
  • Um immer up to date zu sein, bilde ich mich regelmäßig über die Entwicklung des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes weiter und bin gut vernetzt mit Partnern aus der Wirtschaft und dem gesamten Bildungsbereich.
  • Mein Beratungsservice ist neutral und steht allen Schülerinnen und Schülern dieser Schule kostenfrei zur Verfügung.
  • Auch für Eltern stehe ich als Ansprechpartnerin bereit und biete in Zusammenarbeit mit der Schule Informationsveranstaltungen für Eltern an.

Wen spreche ich an?

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I.
  • Mein Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler.

Mein Serviceangebot:

Schulsprechstunden für kurze Auskünfte

– Die Termine findest du am Schwarzen Brett.
– Trage dich bitte rechtzeitig bei deinem/r Lehrer/in in die Terminliste ein.
– Meine Sprechstunde findet immer am ersten Mittwoch im Monat (außer in den Ferien) von 8 Uhr bis Schulende im Berufsorientierungsraum statt.

Termine nach Vereinbarung

Kontakt:

– kostenfreie Servicerufnummer: 0800 4 5555 00
– E-Mail: saarland.berufsberatung.351@arbeitsagentur.de
– Kontaktformular unter www.arbeitsagentur.de > Kontakt
– Besucheradresse: Agentur für Arbeit Saarland, Hafenstr. 18, 66111 Saarbrücken
– Dein Berufsinformationszentrum vor Ort

Ich freue mich auf dich.

Ich bin für dich in allen Fragen der Berufswahl da.

Es geht um deine Zukunft. Ich bin für persönliche Gespräche mit dir da.

Bild: Agentur für Arbeit Saarland

Projekt „Anschluss direkt“

Eine weitere wichtige Ansprechpartnerin im Bereich der Berufsorientierung ist Frau Lauer vom Projekt „Anschluss direkt “. Sie unterstützt die Abschlussschüler der Jahrgangsstufe 9 bei ihrem Weg in die Berufswelt. Des Weiteren bietet sie in regelmäßigen Sprechstunden an unserer Schule ihre Hilfe an, in dem sie die Schüler bei der Wahl von Ausbildungsstellen berät und ihnen auch bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen tatkräftig unter die Arme greift.

BOP – Berufsorientierungsprogramm

Seit dem Schuljahr 2016/17 nehmen wir an einem Berufsorientierungsprogramm (BOP) teil, das in den Werkstätten der ZBB gGmbH (Zentrum für Bildung und Beruf Saar gGmbH in Saarbrücken-Burbach) durchgeführt wird. Dieses beginnt in der Jahrgangsstufe 7 mit einer Potentialanalyse.  Hier werden Personal-, Sozial- und Methodenkompetenz sowie berufsübergreifende Schlüsselkompetenzen untersucht, die auch im Alltags- und Arbeitsleben wichtig sind. Berater des „BOP“ kommen deshalb zu uns in die Schule und arbeiten an zwei Unterrichtstagen in unseren Werkstatträumen mit den Schülern. Hier müssen die Schüler Aufgaben aus verschiedenen Arbeitsbereichen bearbeiten. Die dabei gemachten Beobachtungen werden den Schülern in einem Einzelgespräch dargelegt und sie erhalten zusätzlich eine individuelle Auswertung. Diese Rückmeldung – aber auch die persönlichen Erfahrungen dieser Tage – ermöglicht es den Schülern, eigene Vorlieben und Abneigungen sowie Stärken und Schwächen hinsichtlich ihrer beruflichen Fähigkeiten zu erkennen. Herzlich eingeladen zu diesem Gespräch sind auch interessierte Eltern.

Danach absolvieren die Schüler in den Lehrwerkstätten des ZBB gGmbH ein zweiwöchiges Praktikum. Sie lernen dort drei Werkbereiche ihrer Wahl kennen und stellen jeweils ein Werkstück her. Auch hier ist das Ziel, durch die praktische Arbeit berufliche Neigungen und Kompetenzen festzustellen.

Dies ist auch bei der Wahl eines Praktikumsplatzes eine Hilfe, da in der Jahrgangsstufe 8 die Schüler ein zweiwöchiges Betriebspraktikum absolvieren. Damit dies auch für die Jugendlichen erfolgreich und effektiv wird, ist unser Berufsorientierungsprogramm eine große Hilfe.

 

Folgende Berufsfelder werden an den Werkstatttagen im ZBB gGmbH angeboten:

  • Gesundheit, Erziehung und Soziales
  • Hauswirtschaft
  • Hotel und Gaststätten
  • Verkauf
  • Kosmetik und Körperpflege
  • Lager und Logistik
  • Holz
  • Metall
  • Farbe und Raumgestaltung
  • Elektro
  • Garten- und Landschaftsbau

Die Berufsorientierung schließt mit einem Einzelgespräch ab, in dem die Jugendlichen eine Empfehlung zur Berufsorientierung erhalten. Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein Zertifikat.

Simone Batyko

BOP-Praktikum

Berufsorientierungsprogramm unserer 7-er Klassen

In der Zeit vom 8.3-22.3.2019 nahmen unsere Schülerinnen und Schüler im

Unterrichtsfach „Beruf und Wirtschaft” an einem 2-wöchigen

Berufsorientierungsprogramm (Projekt BOP) in den Berufsbildungsstätten des

Zentrums für Bildung und Beruf Saar (ZBB) teil.

Dieses Programm besteht aus einer individuellen Potenzialanalyse zur

Kompetenzfeststellung sowie einer zweiwöchigen praktischen Werkstatterfahrung in

mindestens drei Berufsfeldern in der Klassenstufe 7 und/oder 8.

Dabei lernten unsere Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Berufe und deren

Tätigkeitsfelder – sowohl in der Theorie als auch im praktischen Arbeiten – kennen.

Die Angebotspalette ist breit gefächert, sodass sie zwischen traditionellen Arbeitsfeldern

wie den Bereichen Holz und Metall, dem Dienstleistungsbereich bis hin zu Elektronik und

Informatik wählen können.

Diese Veranstaltung ist Teil unseres schuleigenen Berufsorientierungskonzeptes.

Hier einige Fotos aus den einzelnen Arbeitsbereichen :

IMG_0120

 

 

 

 

 

 

 

 

GemS Kleinblittersdorf Schulkonzept Berufsorientierung

Ansprechpartner der Agentur für Arbeit für die Schule            
Kooperationspartner der Schule:Institution/FirmaBeschreibung der Kooperation
Frau Heinen und Herr RamadanAgentur für Arbeit Planungstreffen, Jahresplanung, Termine usw.
Herr WolfGSH Gemeinschaftsausbildungsstätte Saarbrücken Halberg e.V. Kooperationsvertrag s. Anhang
Frau Wendel und Frau SteinmannIKH (Anschluss Direkt)individuelle Berufsberatung und Bewerbertraining (Anschluss Direkt Klasse 9), individuelle Berufsberatung, Berwerbertraining und Vermittlung von Ausbildungsplätzen (Klasse 10)
Klassenstufe5/6 Klasse7 Klasse8 Klasse9 Klasse10 KlasseGOS
Schülerzahl
Selbstreflexion und FremdeinschätzungSelbstreflektionsbögen in AL Potentialanalyse mit Auswertungsgesprächen in der Schule in Zusammenarbeit mit dem ZBB SaarbrückenPortfolio Vor- und Nachbereitung Betriebspraktikum Beurteilung durch den Betriebregelmäßige Sprechstunden der Kooperationspartner mit individueller Beratung regelmäßige Sprechstunden der Kooperationspartner mit individueller Beratung
Informationen und WissenSchuleigene Angebote im Fach AL in den Bereichen ITG, Hauswirtschaft, Holz, Metall und Keramik Fächerübergreifendes Arbeiten in NW, Deutsch und Mathematik Informationsveranstaltung "Sicheres Internet"Kennenlernen verschiedener Berufsfelder: Präsentation in Form von Minireferaten und Plakaten (BW und AL)Schwerpunktthema Berufsorientierung fächerübergreifend in Deutsch und BW, AL, SKE (Sprachkurs Englisch)Schuleigene Angebote im Fach AL in den Bereichen ITG, Hauswirtschaft, Holz, Metall und Keramik Besuch einer Ausbildungsmesse Schuleigene Angebote im Fach AL in den Bereichen ITG, Hauswirtschaft, Holz, Metall und Keramik Besuch einer Berufsinformationsmesse Angebot der Teilnahme an "Tagen der offenen Tür" bei diversen Firmen im Umkreis
praktische Erfahrungen in der BerufsweltProjekt "Rund um die Landwirtschaft" mit unserem Kooperationspartner Wintringer Hof (Besuch Hof, Anbau Kartoffel bis zur Ernte bzw. Planung und Umsetzung des Verkaufs) Projekt "Schmecksperten" (Landfrauen Kleinblittersdorf) Sozialkompetenztraining "Coolnesstraining""Schnupperpraktikumstag" mit Familie oder Freunden Werkstatttage im Rahmen von BOP (2 Wochen) Unterrichtsgang mit dem Schwerpunkt soziale Berufe (Besuch Barmherzige Brüder)Schülerbetriebspraktikum 2 Wochen Besuch HWK - Besuch der Werkstätten Besuch Globus Berufsinformationstage in Zusammenarbeit mit ALWIS in der Schule und in den Betrieben Besuch BIZBetriebserkundungen in klasseninterner oder klassenübergreifender OrganisationBetriebserkundungen in klasseninterner oder klassenübergreifender Organisation
Gestaltung von BewerbungsprozessenKennenlernen von Berufen, Kompetenzen und Fähigkeiten (Berufsgruppen in einem landwirtschaftlichen Betrieb Erwerb von Kompetenzen (Teamfähigkeit, Konfliktbewältigung, Stärkung Sozialkompetenz)Portfolio Vor- und Nachbereitung Betriebspraktikum Fächerübergreifendes Arbeiten D, BW, AL und SKEBewerbertraining und Training für Vorstellungsgespräche wird mit unserem Kooperationspartner Agentur für Arbeit durchgeführtBewerbertraining und Training für Vorstellungsgespräche wird mit unserem Kooperationspartner der Agentur für Arbeit durchgeführt
Prozessbegleitung und -dokumentationPortfollioProfilpass (2. Halbjahr), PortfolioarbeitBerichtsheft (Portfolio) Präsentation der Berufsfelder und Erfahrungen des Praktikums für Eltern, Lehrer und Betriebe Nachbereitung der Präsentation Portfolioarbeit, Profilpass Profilpass und Portfolioarbeit Profilpass und Portfolioarbeit
Zusammenarbeit mit der Berufsberatung ZBB SaarbrückenInfoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde (+ Anschluss Direkt und Studienstiftung) Infoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde (+ Anschluss Direkt und Studienstiftung) Infoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde (+ Projekt Zukunft Konkret)
Zusätzliche interne Angebote für besondere Schülergruppen Sprachkurs Englisch bzw. Französisch, BW und schuleigenes Angebot in ALSprachkurs Englisch bzw. Französisch, BW und schuleigenes Angebot in ALSprachkurs Englisch bzw. Französisch, BW und schuleigenes Angebot in ALSprachkurs Englisch bzw. Französisch, BW und schuleigenes Angebot in AL
Zusätzliche externe Angebote für besondere Schülergruppen Xpert-Kurse individuelle Berufberatung für Geflüchtete mit Herrn Ramadan (Bundesagentur für Arbeit)Xpert-Kurse Planspiel Börse individuelle Berufberatung für Geflüchtete mit Herrn Ramadan (Bundesagentur für Arbeit) Besuch Girls' Day / Boys' Day Lange Nacht der Industrie , JobmesseXpert-Kurse Planspiel Börse individuelle Berufsberatung für Geflüchtete mit Herrn Ramadan (Bundesagentur für Arbeit) Besuch Girls' Day / Boys' Day Lange Nacht der Industrie, Jobmesse
Anmerkungen zur Umsetzung der einzelnen Inhalte:
(Wer? Wie? Wann? In welchem Rahmen? In welchem Kontext?)
Sonstiges: Infoveranstaltung für Erziehungsberechtigte bzgl. Potentialanalyse und BOP PraktikumInfoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde Präsentationsveranstaltung des BetriebspraktikumsInfoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde (Anschluss Direkt, Studienstiftung)Infoveranstaltung der Berufsberater für Schüler und Eltern am Elternabend und in den Klassen bzw. monatliche Sprechstunde (Anschluss Direkt, Studienstiftung)