Fremdsprachen an unserer Schule

Englisch und Französisch werden an unserer Schule als gleichberechtigte Eingangssprachen ab Klassenstufe 5 angeboten.

Dadurch können unsere Schüler*innen ohne Druck beide Fremdsprachen lernen, wobei der Fokus auf dem Hören und Sprechen liegt, was sich positiv auf die Motivation unserer Schüler auswirkt. Dazu kommen auch Kochen/Backen landestypischer Gerichte, englisch-sprachige Songs, Ausflüge nach Frankreich u.v.m. Am Ende von Klasse 6 erhalten sie dann bei erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat auf dem Niveau A1 (nach dem europäischen Referenzrahmen) in den Bereichen Sprechen und Hören.

Ab Klassenstufe 7 können sich die Schüler für eine der beiden Sprachen als erste Fremdsprache entscheiden. Die andere Fremdsprache können sie dann als 2. Fremdsprache mit 4 Stunden Unterricht oder in Verbindung mit dem Wahlfach Beruf und Wirtschaft als Sprachkurs mit 2 Stunden Unterricht fortführen. Dazu kommt die freiwillige Teilnahme am MOSA-Projekt in Kooperation mit dem Collège Val de Sarre in Grosbliederstroff, Frankreich.

Ende Klasse 9 wird im Sprachkurs erneut eine Prüfung im Hören und Sprechen durchgeführt, so dass die Schüler*innen ein Zertifikat auf dem Niveau A2 erhalten können.

Am Ende der 10. Klasse können alle Schüler*innen in der ersten und/oder zweiten Fremdsprache an der Sprachenzertifikatsprüfung für das Niveau B1 teilnehmen.

Aber auch Schüler*innen, die sich ab Klasse 7 gegen die 2. Fremdsprache entscheiden, können nach der 10. Klasse an die Oberstufe gehen. Dort belegen sie dann Spanisch als 2. Fremdsprache.