Schoolworker*in

Schulsozialarbeit an der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf:  

Gisela Schwarz & Uwe Henrichs und ihre Arbeit

 schoolworker

Wann sind wir Schulsozialarbeiter*innen behilflich?

Wir bieten als Vertrauenspersonen in der Schule eine neutrale und vertrauliche Beratung an. Die Schule schätzt unsere Arbeit, da Lehrer*innen, Eltern/Erziehungsberechtigte und Schüler*innen stets ein offenes Ohr bei uns finden. Unsere Aufgabe ist es, Schüler*innen zu helfen, über ihr Verhalten und ihre Ideen nachzudenken, Folgen von ihren Entscheidungen zu reflektieren, Schüler*innen ernst zu nehmen und in Notsituationen für sie da zu sein.                                                                                 

Lehrer*innen unterstützen wir, wenn sie Probleme mit Schüler*innen oder ihrer Klasse haben, wenn sie sich Sorgen um Schüler*innen machen oder wenn sie einen Vermittler bei Problemen oder Konflikten mit Schüler*innen oder Eltern/Erziehungsberechtigte benötigen.

Schüler*innen helfen wir, wenn sie Fragen haben – wo auch immer – und einen Rat brauchen, wenn sie einen Gesprächspartner benötigen, der ihnen zuhört und sie ernst nimmt, wenn sie einen Vermittler bei Problemen oder Konflikten mit Schüler*innen, Lehrer*innen oder Eltern/Erziehungsberechte zu Rate ziehen wollen, wenn sie Angst haben, bedroht werden oder Gewalterfahrungen gemacht haben und wenn sie Unterstützung in der Entwicklung und dem Ausbau ihrer Fähigkeiten im Umgang mit anderen und mit sich selbst benötigen.

Eltern/Erziehungsberechtigten bieten wir Beratung an, wenn sie einen Vermittler bei Problemen oder Konflikten mit ihrem Kind oder Lehrer*innen brauchen, wenn sie sich Sorgen um ihr Kind machen, einen Rat zu seiner Entwicklung einholen wollen oder eine Adresse von einer spezialisierten Beratungsstelle suchen.

Wie arbeiten wir?

Wir beraten einzeln oder in Gruppen. Wir arbeiten mit Klassen, zum Beispiel, wenn es sich um Fragen des sozialen miteinander Umgehens handelt, oder wenn wir zu Themen eingeladen werden, die die Klasse aktuell beschäftigen. Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in Präventionsangeboten zu problemrelevanten Themen wie z.B. Gewalt, Mobbing oder Medienkompetenz. Wir arbeiten vernetzt, d.h., alle Einrichtungen und Institutionen im regionalen Umfeld, die sich mit Kinder- und Jugendarbeit beschäftigen, sind eingeladen, mit den Schulsozialarbeiter*innen zusammenzuarbeiten. Hieraus resultieren u.a. die Umsetzung von Projektideen, die im schulischen Alltag entstehen können. Wir helfen auch dabei, Angebote von Vereinen bei Schüler*innen, Eltern/Erziehungsberechtigte und Lehrer*innen bekannt zu machen und mit ihnen in Kontakt zu kommen.

Wie sind wir zu erreichen?

Im Büro gegenüber des Sekretariats (oberer Schuleingang, 2. Tür rechts). Telefon: 06805-207594

Sprechzeiten Frau Schwarz Herr Henrichs
Montag 9:00 – 16:00 Uhr
Dienstag 8:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch 9:00 – 16:00 Uhr 11:30 – 16:00 Uhr
Donnerstag 8:00 – 16:00 Uhr
Freitag   8:00 – 16:00 Uhr