MOSA-Praktikum in Frankreich Klasse 9

Vom 11. bis 13. März 2019 absolvierten die MOSA-Schüler*innen der 9a ein Betriebspraktikum in Frankreich. Die meisten von ihnen waren dabei zusammen mit ihren französischen Partner*innen in den Betrieben. Die Schüler*innen lernten dabei die unterschiedlichsten Arbeitsplätze kennen: Kindergarten, Grundschule, Polizei, Schreinerei, Friseursalon, Tierhandlung, Reitstall u.v.m. So erhielten sie viele neue Eindrücke in der Berufswelt, lernten aber auch französische Besonderheiten, wie die lange Mittagspause, kennen. Natürlich kamen endlich ihre Sprachkenntnisse zum Einsatz und wurden erweitert. Durch die gemeinsame freie Zeit während der Pausen lernten sie auch ihre Partner*innen besser kennen.

Wir danken allen Einsatzstellen für ihre Bemühungen sowie den freundlichen und offenen Empfang: école maternelle in Grosbliederstroff und Kerbach, école mixte in Metzing, école primaire in Nousseviller und Forbach, bibliothèque municipale in Behren-les-Forbach, mairie und police municipale in Grosbliederstroff, C. Arend député in Forbach, ménuiserie Schreiber in Rouhling, écurie Clanget in Folkling, Crédit Mutuel in Grosbliederstroff, JDM coiffure in Grosbliederstroff, Auert Architecture, Camaieu und Terranimo in Sarreguemines.

Rückmeldungen unserer Schülerinnen und Schülerin

Mon stage

Ich habe mein MOSA-Praktikum mit meiner französischen Austauschpartnerin vom 11. bis 12. März bei einem Abgeordneten von Emmanuel Macron in Forbach absolviert. Meine Partnerin und ich haben uns jeden Morgen vor dem Betrieb getroffen. Unsere Arbeitszeiten gingen von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Unsere Aufgaben bestanden darin, E-Mails zu beantworten, Post abzuholen, Briefe zu öffnen und Recherchen durchzuführen.

Ilena Kiara

Während der Mittagspause war ich bei meiner Austauschpartnerin zu Hause. Danach machten wir uns wieder an die Arbeit. Mir hat das Praktikum sehr gut gefallen, da ich jetzt meine Partnerin viel persönlicher kennengelernt habe. Außerdem stehen wir nun über soziale Netzwerke in Kontakt. Durch das Praktikum habe ich auch einen Einblick in die französische Politik gewonnen.

Ilena, 9azu

MOSA-Praktikum im Architekturbüro

Ich habe mein Praktikum in Sarreguemines bei Aubert Architecture absolviert. Sarah, meine französische Partnerin, und ich haben verschiedene Wohnungen und Häuser in unterschiedlichen Perspektiven und Größen gezeichnet. In den Mittagspausen sind wir in das gegenüberliegende McDonalds gegangen und haben dort gemeinsam zu Mittag gegessen. Unsere erste Pause war sehr ruhig und wir haben so gut wie kein Wort miteinander geredet, doch den darauffolgenden Tag haben wir uns sehr viel unterhalten und uns alles Mögliche erzählt.

Franziska Sarah

In unserem Büro arbeiteten fünf Personen in dem Bereich Architektur, der Chef, zwei Empfangsdamen und noch weitere Personen von der Aubert Immobilier. Uns wurde sehr viel über die Arbeit beigebracht und erklärt.

Schlussendlich hat mir das Praktikum sehr gut gefallen, dennoch ist mir aufgefallen, dass ich nicht so gut zeichnen kann.

Franziska, 9a

Bericht über mein Praktikum

In Mosa, einem deutsch-französischen Austauschprogramm, werden häufig gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge etc. organisiert. Nachdem die Mosa-Klasse letztes Jahr (Mai 2018) auf Klassenfahrt in der Bretagne war, stand in diesem Jahr ein Praktikum in Frankreich an.

Meine Partnerin und ich waren zusammen in einer Bildungsanstalt (Schule und Kindergarten in einem Gebäude) in ihrem französischen Dorf (Kerbach). Am ersten Tag waren wir im Trakt, in dem die Kindergartenkinder untergebracht waren. Das erste, was mir auffiel, war, dass der französische Kindergarten viel strenger ist als der deutsche. In Frankreich gibt es einen geregelten Tagesablauf, mitsamt geregelten Ess- und Trinkpausen und sogar geregelten Toilettenpausen. Es gibt eine Sportstunde und eine Mathestunde. Sogar Deutsch lernen die Kinder bereits im französischen Kindergarten. Ich, als Deutsche, war am Anfang ein wenig überfordert, weil ich an diesen geregelten Alltag, noch dazu in einer Fremdsprache, nicht gewöhnt war. Da es aber Kinder mit bilingualen Sprachkenntnissen, und sogar zwei deutsche Kinder, gab, kam ich relativ schnell zurecht. Unsere Aufgaben waren auf die Kinder aufzupassen, mit ihnen zu spielen und sie durch den Alltag zu begleiten. Mir fiel ebenfalls auf, dass die Kinder viel lernwilliger, ruhiger und vor allem selbstständiger waren. Im Gegensatz zu mir. Ich war meist auf die Erklärung meiner Partnerin angewiesen.

Am zweiten Tag waren wir in der CP, der Grundschule, die sich in einem anderen Trakt befand. Die CP ist so etwas wie die erste Klasse. Das Schulsystem ist ein wenig anders als in Deutschland. Zwar sind die Schulstunden kürzer als bei uns (30 Minuten in Frankreich, 45 Minuten in Deutschland), aber die Schüler haben bereits in der ersten Klasse bis 16 Uhr Unterricht. Dafür haben sie von halb zwölf bis halb zwei Mittagspause. Das war komplett ungewohnt für mich, weswegen es auch sehr anstrengend war. Dennoch hat es mir gut gefallen, den französischen Schulalltag kennenzulernen.

Katharina, 9a

Mein Praktikum im Kindergarten

Vom 11. bis 13.03.2019 habe ich mein MOSA-Praktikum in der école maternelle in Grosbliederstroff absolviert. Meine Arbeitszeiten waren von 8:10 Uhr bis 11:40 Uhr und von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Meine Aufgaben bestanden darin, mich um die Kinder zu kümmern, z.B. ihnen nach dem Toilettengang und bevor sie auf den Pausenhof gingen beim Anziehen zu helfen. Außerdem war ich für sie da, wenn sie geweint haben. Bei dem Praktikum habe ich gelernt, dass der Kindergarten in Frankreich sich ziemlich stark von dem in Deutschland unterscheidet. In Frankreich ähnelt die école maternelle eher einer Grundschule, sie lernen dort sogar schon schreiben und rechnen, anders als im deutschen Kindergarten. Mir hat das Praktikum Spaß gemacht, weil es interessant war zu sehen, wie der Alltag in der école maternelle ist.

Dana, 9a

Praktikum als „animateur“ im Rathaus

Ich habe als Betreuer im Rathaus in Grosbliederstroff gearbeitet. Wir sortierten am Anfang Zeitschriften und stellten danach Essensbons aus. Um 16 Uhr gingen wir die Kinder aus der Grundschule abholen. Wir brachten sie dann zur Kantine und spielten dort mit ihnen. Ich arbeitete von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr. Am nächsten Tag bereiteten wir eine Schnitzeljagd durch Großblittersdorf vor. Dafür machten wir Fotos im Ort, druckten sie später aus und laminierten sie. Dann holten wir die Kinder wieder ab und spielten mit ihnen.

Jan-Felix, 9a

 

PICOBELLO-AKTION UNSERER SCHULE

Wenn das Saarland aufräumt, dann darf die Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf natürlich nicht fehlen.

Im Rahmen der Picobello-Aktion 2019 haben sich die Schüler/innen der Klassenstufen 5 und 6 für eine saubere Umwelt eingesetzt. Schulhöfe, Straßenzüge, Grünanlagen, Spielplätze und Waldwege wurden am 29.03. bei strahlendem Sonnenschein von Abfällen befreit. Mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgerüstet, kümmerten sich die Schüler/innen um achtlos weggeworfenen Müll in der Gemeinde.

Stolz, dass sie etwas für ihre Umwelt und die ihrer Mitmenschen getan haben, präsentierten sie ihre gefüllten Müllsäcke vor dem Kleinblittersdorfer Rathaus.

picob

Vernissage 2019“  

Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf lädt ein

Am Mittwoch, den 10.April 2019 findet zwischen 12 und 13 Uhr in unserer Schule

unsere jährliche Vernissage statt.

 Neben den Fremdsprachen und den MINT-Fächern legen wir auch ein besonderes

Augenmerk auf den künstlerisch-kreativen Bereich.

Deshalb führen wir jedes Jahr einen Kunstwettbewerb unter unseren Schülerinnen und

Schülern durch.

An diesem Tag präsentieren alle Schüler zwei „Kunstwerke“, die in den jeweiligen

Klassenräumen ausgestellt werden.

Gleichzeitig gehen auch alle Schülerinnen und Schüler durch die Klassenräume, schauen

sich die einzelnen Exponate an und wählen die Sieger für die jeweiligen Jahrgangsstufen.

Diese werden dann in einer kleinen Feierstunde in unserer Mensa geehrt.

Zu diesem Ereignis möchten wir alle Eltern, Verwandte und Interessierte

recht herzlich einladen !

 

Berufsorientierungsprogramm unserer 7-er Klassen

In der Zeit vom 8.3-22.3.2019 nehmen unsere Schülerinnen und Schüler im

Unterrichtsfach „Beruf und Wirtschaft” an einem 2-wöchigen

Berufsorientierungsprogramm (Projekt BOP) in den Berufsbildungsstätten des

Zentrums für Bildung und Beruf Saar (ZBB) teil.

Dieses Programm besteht aus einer individuellen Potenzialanalyse zur

Kompetenzfeststellung sowie einer zweiwöchigen praktischen Werkstatterfahrung in

mindestens drei Berufsfeldern in der Klassenstufe 7 und/oder 8.

Dabei lernen unsere Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Berufe und deren

Tätigkeitsfelder – sowohl in der Theorie als auch im praktischen Arbeiten – kennen.

Die Angebotspalette ist breit gefächert, sodass sie zwischen traditionellen Arbeitsfeldern

wie den Bereichen Holz und Metall, dem Dienstleistungsbereich bis hin zu Elektronik und

Informatik wählen können.

Diese Veranstaltung ist Teil unseres schuleigenen Berufsorientierungskonzeptes.

 

IMG_0120

FRANKREICH-STRATEGIE DES SAARLANDES

– Unsere Schule im aktuellen Bericht vom 21.1.2019 –

https://www.sr.de/sr/fernsehen/sendungen_a_-_z/uebersicht/aktueller_bericht/index.html

Teilnahmerekord am BioLogo-Wettbewerb wurde belohnt – die Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf erhält von der BARMER ein Tischfußballspiel

Mit großem Engagement und vielseitigen Kenntnissen im Fach Biologie erwarben sich die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf ein attraktives Tischfußballspiel. Die BARMER stiftete diesen Sonderpreis erneut für die Schule mit den meisten Teilnehmern am “BioLogo-Wettbewerb 2018“.

Dieser landesweite Biologie Wettbewerb fand nunmehr schon zum achtzehneten Mal statt und soll der Qualitätssicherung des Biologieunterrichts an den saarländischen Schulen dienen, gleichzeitig aber auch bei den Jugendlichen Spaß und Begeisterung am Fach Biologie wecken. Die Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf beteiligte sich seit Jahren engagiert am Wettbewerb und sicherte sich in diesem Jahr den  Preis vor zahlreichen Mitbewerbern aus dem Saarland, indem 275 Teilnehmer, das entspricht 98,2 % der Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6 bis 10, sich den Aufgaben des Wettbewerbs stellten. Insgesamt beteiligten sich 5507 Schüler von 17 Gymnasien und 23 Gemeinschaftsschulen. Das Tischfußballspiel wurde am 12. Dezember 2018 von Herrn Florian Dessbesell von der BARMER und der Landeswettbewerbsleiterin Frau Marion Ewen vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien, den begeisterten Schülerinnen und Schülern, der Schulleiterin Frau Grotehusmann und der Organisatorin des Wettbewerbs an der Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf, Frau Pia Kockler, übergeben.

bild kicker

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern viel Spaß beim Tischfußball spielen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Schüler der Gemeinschaftsschule Kleinbittersdorf nehmen erfolgreich am Wettbewerb „ BioLogo“ teil

 

P1100793

40 Schulen mit 5507 Schülerinnen und Schülern in vier

unterschiedlichen Anforderungsniveaus haben an der 1. Runde des 18.

Landeswettbewerbs Biologie für die Sekundarstufe I „BioLogo“ teilgenommen.

Unsere Schule erhielt einen Sonderpreis für die Schule mit den meisten

TeilnehmerInnen und gewinnt somit einen Tischkicker für die

Schülerinnen und Schüler . Insgesamt haben 275 Schülerinnen und Schüler

unserer Schule teilgenommen !!!

Dabei sind unsere Schülerin Zoe Held aus Klasse 6 (Anforderungsniveau I)

und unser Schüler Jan Nyklicek aus der Klasse 9 (Anforderungsniveau III)

besonders hervorzuheben.Beide belegten jeweils den 3. Platz unter den 10

besten Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Diese hervorragenden Leistungen wurden am 25. Oktober 2018 bei einer

feierlichen Ehrung der Landesbesten am Neunkircher Krebsberggymnasium

mit einer Urkunde, einem Buchgeschenk und einer Eintrittskarte ins

Prähistorium Gondwana belohnt.

Unser Fazit:

Für die Schüler und Schülerinnen ist der Wettbewerb ein Ansporn, sich mit

Naturwissenschaften zu beschäftigen und für die Lehrer ist es ein Feedback,

ob und wie wirksam der Unterricht gewesen ist.

Und wenn das Ganze auch noch von Erfolg gekrönt ist, ist es für alle

Beteiligten umso schöner!!

P1100780

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

BigSCHOOL TOUR

  Berufsmesse an der

Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf

IMG-20181020-WA0005

Am Donnerstag, dem 18.10.2018, fand die erste BigSchoolTour an unserer Schule in

Zusammenarbeit mit dem bekannten Radiosender Big FM Saarland statt.

An diesem Morgen konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis

10 auf eine andere Art und Weise über saarländische Unternehmen, ihre Tätigkeitsfelder

und die dazugehörigen Berufe und Ausbildungsgänge informieren.

IMG-20181020-WA0003

Denn neben sechs saarländischen Unternehmen brachte der Radiosender auch einen DJ,

eine Fotobox, Mitmachangebote und andere Überraschungen mit, sodass sich die

Jugendlichen in einer entspannten Atmosphäre an den einzelnen Ständen der beteiligten

Unternehmen ( Deutsche Post, LIDL, VSE, Barmer Krankenkasse , Handwerkskammer

des Saarlandes, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie) informieren

konnten.

IMG-20181020-WA0006

Durch die unterschiedlichen Tätigkeitsfelder

der anwesenden Unternehmen erhielten

unsere Schüler viele neue Einblicke , die sie

für eine spätere Berufswahl nutzen

können.Einige Schüler und Schülerinnen

durften ihre Eindrücke gleich vor Ort

in kleinen Interviews wiedergeben, die dann auch über das Radio gesendet wurden , was

natürlich eine zusätzliche Motivation darstellte.

Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die sehr gut in unser Berufswahlkonzept

hineinpasst und die wir gerne wiederholen möchten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch des Schülerlabors der Universität des Saarlandes

KLASSE 8 zu Besuch im Schülerlabor der Universität des Saarlandes in Saarbrücken

Anfang September machten sich die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 8 mit

ihren Klassenlehrerinnen auf den Weg zum NanoBioLab, dem Schülerlabor der

Universität des Saarlandes.Nanobiolab_155803

In einem voll ausgestatteten Labor können Jugendliche sich hier als Forscher-/innen

erproben, indem sie spannenden Fragen nachgehen,  auf die sie mit selbst entwickelten

Versuchen eine Antwort geben.

Diesmal gingen die jungen Chemikerinnen und Chemiker der Zusammensetzung von

Colagetränken auf den Grund.

Nanobiolab_155689

Ihre NW-Lehrerinnen  Sabine Pretor, Julia Sonntag und Pia Kockler sowie die

Laborleiterin Heike Luxenburger-Becker unterstützten sie, indem sie Fragen

beantworteten und wertvolle Tipps gaben.

Letztendlich sollen die Schüler und Schülerinnen aber ihre eigene Ideen und Lösungen

entwickeln.

Die Grundlagen dazu wurden ihnen vorher im Fachunterricht vermittelt, im Labor gilt es

dann das Gelernte an konkreten Arbeitsaufträgen umzusetzen.

 

Pia Kockler

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

bigSCHOOL TOUR an der GemS Kleinblittersdorf

unterstützt von

BIGFM_LOGO2012_SAARLAND_1c Kopie

am Donnerstag, den 18.10.2018

Zielgruppe:                        SchülerInnen der Klassenstufe 8-10

Zeitlicher Rahmen:        8.45 – 13.10 Uhr

Ort:                                        Spiel- und Sporthalle Kleinblittersdorf

6 Betriebe stellen sich vor (VSE Energieverbund, Lidl,    BEK, HWK,

Gesundheitsministerium und Deutsche Post)

+ Stand von big FM (DJ, Photobox, Presse …)

Ziel:                                     Kontakte  und Orientierung in der  Berufswelt

1.     Block 8.45 – 10.35 Klasse 8a, 8b, 8c
2.     Block 10.35 – 13.10 Klasse 9a, 9b, 9c, 10a

http://www.bigfm-saarland.de/programm/thema/bigschool-tour

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Saarlandische Schulmeisterschaften im Mountainbike 2018/2019

Saarländische – Mountainbike – Schulmeisterschaften 2018/2019

Am 31.August fanden in Riegelsberg die saarländischen Schul-Mountainbike-

Meisterschaften statt.

IMG_8769

Da wir seit dem letzten Schuljahr eine Radsport-AG an unserer Schule

anbieten, bot diese Veranstaltung eine erste Gelegenheit die mittlerweile

erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten unter Wettkampfbedingungen zu

erproben.

Insgesamt neun Schülerinen und Schüler aus den Klassen 6 und 9 machten

sich an diesem Tag mit ihrem Sportlehrer Herr Bodewig auf den Weg nach

Riegelsberg.

IMG_8765

In diesem Jahr konnte die Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord

vermelden, insgesamt nahmen 326 Schüler und Schülerinnen aus dem

Saarland an diesem Event teil. Hier die Liste und Platzierungen unserer

Teilnehmer und Teilnehmerinnen:

 

Teilnehmer Klasse Strecke Platzierungen
Franziska Kuntz 6a 1 Runde = 2,5 km 80
Aurora Tassone 6a 1 Runde = 2,5 km 82
Egor Hoffmann 6a 2 Runden = 5 km Reifendefekt
Julien Neumann 6a 2 Runden = 5 km 39
Abdul Alzaaoki 6b 2 Runden = 5 km 58
Etienne Arth 9a 3 Runden= 7,5 km 9
Yann Montfort 9c 3 Runden= 7,5 km 45

Vielen Dank , dass ihr unsere Schule bei diesem Wettbewerb vertreten habt !!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

X-Pert

https://www.vhs-bremen.de/upload/Xpert_d_seite_13663.png

Liebe Eltern der Klassenstufe 8 und 9 (mittlerer Bildungsabschluss),

im aktuellen Schuljahr bietet die GemS Kleinblittersdorf im Rahmen eines gemeinsamen Projektes mit dem Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft und der VHS Regionalverband Saarbrücken unter Beteiligung der Stiftung Europrofession eine auf zwei Jahre geplante freiwillige Nachmittags- AG im Bereich Computer EDV Medienbildung an.
Im Rahmen der AG werden den Schülern Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen Windows-Benutzeroberfläche, den gängigen Office Programmen und dem Internet mit dem Schwerpunkt Textverarbeitung und Präsentation vermittelt. Drei Xpert Prüfungen testieren die neu erworbenen Fähigkeiten und werden mit entsprechenden Zeugnissen bescheinigt.

Mit dem Lehrgangssystem „European Computer Passport Xpert“ (Europäischer Computer-Pass) bieten die Volkshochschulen ein bundesweit einheitliches trägerübergreifendes Office-Zertifikat an. Da die Lehrgangsinhalte und Prüfungen europaweit angeglichen sind, wird der European Computer Passport Xpert auch in vielen Ländern Europas anerkannt.
Die Basis dieses Lehrgangssystems ist der seit 2000 bestehende EDV Anwender Pass, welcher durch weit über 600 000 Prüfungen im Jahr ein Markenzeichen auf dem Weiterbildungsmarkt geworden ist.
Das Bildungsangebot richtet sich an Interessenten aus dem privaten und öffentlichen Dienstleistungs- und Verwaltungsbereich, dem kaufmännischen Bereich von Handels- und Industriebetrieben, sowie an Selbstständige in Klein- und Mittelbetrieben.

Die Schüler können sich durch die AG Referate und Arbeitsaufträge im schulischen Bereich deutlich besser vorbereiten und auch Bewerbungen fachgerecht formulieren. Der Erwerb der Zertifikate öffnet unseren Schülern den Zugang zur Berufswelt, denn er wird mittlerweile auch von vielen Firmen bereits vor der Ausbildung erwartet.

Die Teilnahme an der AG ist dank des Engagements der Stiftung Europrofession kostenlos. Es entstehen lediglich 50€ Kosten für die Prüfungsgebühren und die Arbeitshefte für den Zeitraum von 2 Jahren.

Nach Abschluss der AG und dem Bestehen der drei Einzelprüfungen verfügt ihr Sohn/ ihre Tochter über den Abschluss „European Computer Passport Xpert Junior“ mit den Pflichtmodulen „WIN@Internet“, „Textverarbeitung Basics“ und dem Aufbaumodul „Präsentation“.

Der Unterricht erfolgt durch Referenten der VHS. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten der Schüler sowie eine regelmäßige Teilnahme wird erwartet.

Die Anzahl der Computerarbeitsplätze dieser AG sind begrenzt, daher bitte möglichst frühzeitig mit anhängendem Formular anmelden. Zur schnelleren Information zwischen Schüler und Referent oder Referent und Elternhaus bitte ich Sie die Mailadresse anzugeben. Darüber tauschen wir dann auch Terminänderungen, Ausfälle, Prüfungstage und Entschuldigungen aus.

Mit freundlichen Grüßen
Pia Kockler (Koordinator des Projektes Xpert an der GemS Kleinblittersdorf)

Anmeldung zur zweijährigen EDV und Medien-AG:

 

„European Computer Passport Xpert Junior“

Mein Sohn/ meine Tochter_____________________________________,

der Klasse_________________ , wird hiermit für die Schuljahre 18/19 und 19/20 verbindlich

zur Teilnahme am Projekt: “Xpert-berufrelevantes IT-Zertifikat an Schulen“ an der

Gemeinschaftsschule Kleinblittersdorf angemeldet.

Ich verpflichte mich hiermit zur Zahlung des Eigenanteils von 50 € für die drei zu absolvierenden Zertifikatsprüfungen.

Der Lehrgang beginnt nach den Herbstferien.

_____________________ __________________________________
Ort, Datum Name, Vorname eines Erziehungsberechtigten und Unterschrift

_________________________________________ ________________________________________
E-Mail des Schülers Email des Erziehungsberechtigten

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere neuen Kolleginnen im Schuljahr 2018/2019

Wir haben vier neue Kolleginnen an unserer Schule !!!

 

Katharina Breid unterrichtet die Fächer Mathematik und Gesellschaftswissenschaften.

Ihr Hobby : Beachtennis

SONY DSC

 

Julia Schwarz unterrichtet die Fächer Deutsch und Englisch.

Ihre Hobbys: Sport, Kochen mit Freunden, Reisen

SONY DSC

Julia Sonntag unterrichtet die Fächer Französisch und Biologie /Naturwissenschaften.

Ihre Hobbys: Tennis und Joggen

SONY DSC

Deborah Klein unterrichtet die Fächer Deutsch und Arbeitslehre/ Beruf und Wirtschaft.

Ihre Hobbys: Sport

SONY DSC

Wir freuen uns, dass ihr jetzt zu unserer Schulgemeinschaft gehört und wünschen euch viel Erfolg in eurem neuen Lebensabschnitt !!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

GemS Kleinblittersdorf erhält Auszeichnung für ihr Engagement bei der Saarland Picobello Aktion

P1110074

Am diesjährigen „Frühjahrsputz“ im Rahmen der Kampagne „saarland picobello“

beteiligten sich rund 27000 Saarländerinnen und Saarländer in mehr als 700 Gruppen.

Am 20. Juni 2018 wurden unsere Schülerinnen und Schüler für ihr Engagement bei

der landesweiten Sammelaktion ausgezeichnet.

Jürgen Philippi, EVS-Geschäftsbereichsleiter Abfallwirtschaft, Dr.Erika Heit, Erste

Beigeordnete unserer Gemeinde und natürlich Picollo, das Maskottchen der Aktion

übergaben eine Urkunde und eine Original picobello-Bank an unsere Schule.

Unsere Schule nimmt bereits seit rund einem Jahrzehnt an dieser Kampagne teil.

Die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5 – 10 sammeln gemeinsam mit den

Lehrkräften in unserer Gemeinde den Müll auf.

In diesem Jahr kamen dabei über 50 große Abfallsäcke zusammen, die unsere Schüler

im Ort gesammelt hatten.

 

Mit dieser Aktion wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein für

unsere Umwelt vermitteln und sie dazu anleiten auch selbst Verantwortung für diesen

wichtigen Bereich in unserer Gesellschaft zu übernehmen.

 

P1110059

 

Graffiti auf der deutsch-französischen Freundschaftsbrücke erhält einen neuen Anstrich

20180618_090839[1]

Das deutsch-französische Willkommens-Graffiti auf der Freundschaftsbrücke

zwischen Kleinblittersdorf und Grosbliederstroff hat einen neuen Anstrich erhalten.

Im Laufe der letzten Jahre hatten das Wetter, Fußgänger und Radfahrer ihre Spuren

hinterlassen und die Farben stark abgenutzt.

Deshalb malten einige Schüler/innen der Klasse 8a zusammen mit ihrer

Klassenlehrerin Wiebke Strauß die Schriftzüge nach.

Es war schön zu sehen, wie viele Passanten sich darüber freuten.

Das zeigt, dass die deutsch-französische Freundschaft nicht nur auf dem Papier

existiert.

Nun strahlt es rechtzeitig vor dem großen Fest am 13. Juli 2018 anlässlich der 50-

jährigen Partnerschaft zwischen Grosbliederstroff und Kleinbittersdorf wieder in

seiner „alten Pracht“.

Dazu erschien auch ein Artikel im „Républicain Lorrain“ vom 20.Juni 2018

RL 2018-06-20

MOSA-Klassenfahrt in die Normandie und Bretagne

Zusammen mit ihrer französischen Partnerklasse fuhren unsere Schüler/innen der

Klasse 8a vom 14. bis 19. Mai 2018 auf Klassenfahrt. Der erste Halt fand in der

Normandie statt.

20180515_122545

Kajakfahren, Teamtraining und der Besuch eines Kletterparks standen auf dem

Programm. Danach ging es weiter in die Bretagne. Bei dem Besuch einer Keksfabrik

konnten wir auch die köstliche Crème au Caramel à la Fleur de Sel genießen. Die

Besichtigungen einer Algenfabrik, einer Austernzucht und eines biologischen

Bauernhofs brachten uns weitere regionale Produkte näher.

20180517_121539

Ein absoluter Höhepunkt war sicherlich der Besuch des Mont St. Michel. Neben einer

interessanten Führung im Kloster nahmen wir an einer mehrstündigen Wanderung

durch das Watt teil. Dabei bereitete vor allem der Treibsand allen Schülern viel Spaß.

Doch neben all den Sehenswürdigkeiten lernten die Schüler/innen vor allem einander

besser kennen und konnten dabei auch noch gleichzeitig ihre Sprachkenntnisse

anwenden und verbessern.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo prämierte erfolgreiche Schulprojekte

 

publicpreview

Im Rahmen einer Feierstunde im Festsaal des Saarbrücker Schlosses überreichte

Regionalverbandsdirektor Peter Gillo Schecks im Gesamtwert von 20.000 Euro an die

Schulen des Regionalverbandes.

Insgesamt wurden 123 Projekte von 29 Schulstandorten im Regionalverband eingereicht.

„Dem Regionalverband als Schulträger ist es ein wichtiges Anliegen, diese Projekte an

allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen zu fördern. Sie steigern die

gesellschaftliche Kompetenz der Schülerinnen und Schüler und stärken die Identifikation

mit der eigenen Schule“, erklärte Peter Gillo.

 

Unsere Schule beteiligte sich mit insgesamt neun Schulprojekten an dieser Aktion.

Neben künstlerischen Projekten gab es Projekte, die sich mit der französischen Sprache

auseinandersetzten oder aber auch ein Anti-Gewalt-Projekt.

Bei der Verleihung wurde unser Projekt eines internationalen Kochbuches besonders

hervorgehoben.

Schülerinnen und  Schüler verfassten ein Kochbuch mit Rezepten aus unterschiedlichen

Nationen, übersetzten die Rezepte in zwei Sprachen und veranschaulichten diese mit

Fotos zu den entsprechenden Gerichten.

 

Hier nun eine Übersicht über unsere Projekte im Detail:

 

  • Internationales Kochbuch
  • Das perfekte Schüler-Dinner
  • On joue au théâtre
  • Zwei Orte, eine Partnerschaft
  • À deux, c’est mieux
  • Hi, hallo,salut, ciao..
  • Malen und Basteln zur Ausgestaltung unserer Schulbücherei
  • Anti-Gewalt-Projekt
  • Be part of it

 

6a und 6b auf Klassenfahrt im Schullandheim Oberthal

Am Mittwoch, dem 11. April 2018 machten sich 29 Schülerinnen und Schüler unseres 6-er

Jahrganges auf den Weg in das Schullandheim Oberthal.

Wir trafen uns um 8 Uhr 30 am Bahnhof in Saarbrücken, von dort fuhren wir mit der

Bahn bis St.Wendel. Dann war Umsteigen in den Bus angesagt, der uns nach Oberthal

bringen sollte.

Diese erste Hürde haben wir problemlos gemeistert, leider setzte uns der Busfahrer aber

an der falschen Haltestelle in Oberthal ab, sodass wir einen langen Anstieg zum

Schullandheim hinter uns bringen mussten. Zum Glück gab es einen hervorragend

funktionierenden Gepäcktransport durch den Hausmeister des Schullandheimes !

Im Schullandheim angekommen bezogen wir als erstes unsere Zimmer und danach

erkundeten wir die weitläufigen und gut ausgestatteten Außenanlagen.

Am nächsten Morgen erwartete uns dann ein Tag mit tollem, sonnigen Wetter und tollen,

interessanten Outdoorangeboten.

getPart

Zum einen konnten wir am 10 m hohen Kletterturm unsere Kletterkünste

erproben und zum anderen konnten wir verschiedene Angebote im

nahegelegenen Wald – wie zum Beispiel das Abseilen in eine Schlucht –wahrnehmen.

getPart

Beide Angebote haben uns super gefallen !

Zum Abschluss unseres Aufenthaltes gab es abends noch ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot und gerösteten Marschmallows.

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar